THE MGB SPY-FILES (3)

Die Premium-Enthüllungen unserer Digestiv-Reporter

Kennen die Unterseite jedes Teppichs: die MGB-Spys – unsichtbarer als ein ausgetrunkener Whisky, hartnäckiger als Covid-19, -20 und -21, logischer als Mr. Spock, Porzellanladen-inkompatibler als Hellboy, wetterfester als Jack Kerouacs Daumen, ungenierter als Barbarellas Weltraum-Striptease und gechillter als der Dude. (Foto/Artwork: Munich Globe Bloggers)

Karrieretrampolin für freche Killer-Girls und -Diverse:innen.

The-Secret-MGB-Spy-Files

Wie geil wird die neue Truppe?

Vor kurzen signalisierte Bundeshaubitze und Cum-Ex-Shot-Guru Alaaf Holzpfosten bei einer seiner medial aufbereiteten Munddiarrhösitzungen, er wolle die Bundeswehrmacht wieder zur geilsten Killertruppe des Planeten machen. Dafür stehe er mit seiner Standarte, auf die er sich siegesgewiss „We win again“ tätowieren ließ. Allerdings nur als Abkürzung (WWA) – für den gesamten Text war sie leider viel zu kurz. Um die Monsterchallenge zu wuppen, müsse sich die Truppe wieder auf ihre traditionelle Kernkompetenz konzentrieren: Morden, Brandschatzen, Komasaufen, Nazi-Embleme Tauschen, Wichsen, Gangbang. Eigenwerbung: „Wie viel kannst du kotzen, wenn du an dein Limit säufst?“ – „#Abschlachten. Folge deiner Berufung.“ – „Vergasen. Waterboarding. Erschießen. Arschlöcher (M/W/D) gesucht.“ Zuletzt wurde die Truppe für klassische Frauen- und Diverse-Jobs verpulvert: Panzer polieren, minderwertige Impfstoffe mit dem Panzer ausfahren, WW-II auf der Playstation gewinnen. Quasi: Kadaver vor die Vegetarier. Damit werde nun endsieggültig Schluss sein, versprach Holzi.

Die Bundeswehrmacht müsse endlich wieder so sexy werden wie ein kleiner Warzenhofreiter. Dafür wolle der Staat alias er, Holzi, richtig Kohle, Fracking-Gas, Atomkraft und Atomwaffen in die Hand nehmen (in die freie Hand – die andere müsse weiter rubbeln: Guinness-Buch der Rekorde und so).

MGB-Zwischenwertung: Holzis „Pimp my Killers“-Kampagne ist eine hundertprozentige Geilheitsoffensive.

Killerinstinkt reloaded

Die neuen Rekrutgendersterncheninnengendersterchendiversgendersterncheninnen bekommen:

  • Karrieretrampolin für freche Killer-Girls und -Diverse:innen (24/7/365 geöffnet)
  • Wochenend- und Feiertagswichszulage (jetzt auch für Girls und Diverse*innen!)
  • geile Aufschweißabzeichen für Badehosen/Tarnbikinis/Badeanzüge und Diversenfummel: Runen, Totenköpfe, Schrumpfköpfe aus echtem Kruppstahl
  • Gratis Lifesize-Poster deutscher Kriegsgewinneridole, à la Adolf „Mein Führer! I can wank!“ Scholz, Bootcampino „Iwanficker“ Vollhose und natürlich SIG-Sauer-Playmate 2022 Annaeva „Ich lecke Panzerrohre!“ Bärbums
  • geiles Rebranding im gesamten Medical-Kit-Spektrum: Zäpfchen werden bei der Truppe zu „Anal Bullets“ und „Rektal-Torpedos“, Amputate werden zu „Freedom Give-aways“ und Kopfschüsse heißen jetzt „Brainbooster“
  • Neue Multifunktionshelme können alles zugleich: Frisurschoner, Sangriatasse, Waschschüssel, Pissoir, Amputatbox, Schaufel (um ausgecheckte Kameradgenderstercheninnen zu verbuddeln oder einen Schützengraben wahlweise Planschpool auszuheben) und sind mittels Annalexa, der rülps-, furz- und schmerzstöhngesteuerten Smartassistentin auch von arg verstümmelten Bundeswehrmachtskiller*innen befehlbar
  • Gratis-Camouflage-Pornostreaming via truppeneigenem Wichskanal Blowupjobtube.de

MGB-Fazit: Damit ist der Killerinstinkt wieder hochgeladen und Darth Putin so gut wie erledigt und Deutschland wie ‘45 endlich wieder weltweit beliebte Superdupermacht, osterweitert bis Antonwostock und mit allen nötigen Upgrades versehen: Wolgograd (lebensabschnittlich bekannt als Stalingrad) wird 2023 als Annalenagrad europäische Cancelkulturhauptstadt.

MGB@Mastodon

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.