Planet der Pfaffen

Raumschiff Enterprise: The Lost Episode (1)

Abstürze sind kein Privileg von Windows und Teenagern: In dieser Enterprise-Folge muckt die Flimmerkiste alias Beambox. Aber das ist noch der kleinste Trouble-Performer, wie sich bald zeigt …
(Artwork: Munich Globe Bloggers)

Captain, wollten wir nicht zusammen runter? Und vielen Dank an Scotty, für die Spitzohren. Sagen Sie ihm, wenn ich ihn in die Finger kriege, beame ich ihn auf den einzigen scotchfreien Mond des Universums.

Ltd. Commander Nyota Uhura, Kommunikationsoffizier der USS Enterprise

Eine lange verschollene Folge der TV-Serie Raumschiff Enterprise führt Captain Kirk & Co. auf den Planeten Vat 13 des Jahres 2010 (Gregorianischer Gesangskalender).Dort gehen seltsame Dinge vor sich …

Computerlogbuch der Enterprise. Sternzeit 666,6. Captain Kirk. Uns erreicht ein Rosenkranz induziertes Notsignal vom Planeten Vat 13. Beim Versuch, uns runter zu beamen gab es Probleme mit dem Transporterstrahl. Von der sechsköpfigen Crew ist nur Ltd. Uhura angekommen. Allerdings nicht in der Originalversion. Auch bei anderen Crewmitgliedern ist einiges anders als zuvor.

McCoy: „Mr. Spock, mit Uhuras Ohren sehen Sie ja richtig menschlich aus. Ich hoffe, Ihr logisches Denkvermögen hat dadurch keinen Schaden genommen.“

Spock: „Wir Vulkanier denken mit dem Gehirn, nicht mit den Ohren.“

Kirk: „Ohren? Ach so, ihr meint die Hörgeräte. Dachte schon, Spock hätte Uhuras …“

Kirks Funkgerät fiept: Fiep. Fiep. Fiep.

Kirk: „Captain Kirk.“

Uhura: „Captain, wollten wir nicht zusammen runter? Und vielen Dank an Scotty, für die Spitzohren. Sagen Sie ihm, wenn ich ihn in die Finger kriege, beame ich ihn auf den einzigen scotchfreien Mond des Universums.“

Kirk: „Lieutenant, seien Sie froh, dass es nur die Ohren waren. Ich persönlich finde Sie immer noch höchst attraktiv.“

Uhura: „Fuck you, Captain!“

Kirk: „Gerne, Lieutenant. Sobald Scotty den Transporterstrahl repariert hat. Was geht eigentlich ab auf Vat 13? … Uhura? … Verdammt! Die Verbindung ist weg.“

Derweil auf Vat 13: Ltd. Uhura befindet sich in einem palastartigen Gebäude. Plötzlich ist sie umringt von einer Schar Kardinäle.

Kardinal 1 (K1): „Mein Gott, der Leibhaftige. Mitten in der Zentrale.“

Kardinal 2 (K2): „Was sollen wir tun? Beten? Verhandeln? Überlaufen?“

K1: „Wir rufen die Schweizer Garde. Oder wir verhaften ihn selbst.“

K2: „Amen. Und jemand muss den Chef informieren.“

K1 zückt ein Taschenkreuz, hält es Ltd. Uhura wie einem Vampir entgegen.

K1: „Ähmmm. Satan, Sie sind verhaftet.“

Uhura zieht die rechte Augenbraue nach oben. Offensichtlich hat sie mehr von Spock abbekommen als nur die Spitzohren.

Uhura: „Faszinierend. Darf ich fragen, wer Sie sind und was Sache ist.“

Ein Dutzend Schweizergardisten in klamaukaffinen Papageno-Uniformen stürmen heran.

(Fortsetzung folgt)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.