Wunderando (3)

Der große MGB-Heiligencheck

Munich Globe Bloggers: Wunderando. Der große Heiligencheck.
It’s tough as hell to become a damn saint. No job for candy-asses, Porsche pussies, and gun nuts. You’ve gotta take it like Rocky. Or Saint fucking Jimmy.
(Artwork: Munich Globe Bloggers)

BSE und Maul- und Klauenseuche schickt Ol‘ Paddy gerne auf die östliche Nachbarinsel.

Munich Globe Bloggers – Saints Department

(Hier geht’s zur ersten Folge: Wunderando 1)

Alter Shamrocker!

Platz 9 unseres Rankings: Sankt Patrick von Irland (aktiv seit ca. 5 Jh.).

Don’t mention the N-Word! N wie Nutzwert. Verglichen mit Top-Dienstleister Sankt Antonius ist Sankt Patrick auf dem Service-Level ein Griff ins Klo. Dass es mit Weihwasser oder Messbier (Altar-Guinness) gefüllt ist, verbessert die Lage nicht. Der Tauchgang fällt damit bestenfalls etwas hautfreundlicher aus. Laut Heiligen-Revue sind Paddys Premiumkunden Bergleute, Böttcher (Leute, die z. B. Bier- und Whiskyfässer bauen), Friseure und Schmiede.

Schön, schön.

Doch welche Hilfe können sie von dem altem Shamrocker erwarten? Repariert er ruinierte Frisuren und durchgeschnittene Kehlen? Sorgt er dafür, dass die Fässer dicht bleiben? Wir bezweifeln zumindest das Letzte. Schließlich gilt Sankt Patrick als trinkfestester Heiliger aller Zeiten. Dahinter steckt reichlich Übung. Da er aber nicht ausschließlich in Kneipen gesichtet wurde, unterstellt ihm die gefühlte Legende, dass er sich mit Sickerbier und -whisky in Form gehalten hat. Die meisten seiner Wunder folgten wohl egoistischen Motiven. Das trifft sich mit Irlands immer wieder beobachtbarem Faible für Extrem-Kapitalismus.

Kein Irlandbonus

Once again: Da Sankt Patrick offensichtlich wundertechnisch nicht liefert (oder nur sporadisch: BSE und Maul- und Klauenseuche schickt Ol‘ Paddy gerne auf die östliche Nachbarinsel; besonders betroffen sind deren Regierungschefs), wie kommt er dann auf Platz 9 unseres nutzwertorientierten Heiligen-Rankings? Wir antizipieren schon mal potenzielle pseudo-investigative Einwände und beantworten sie gleich: Es stimmt, wir Munich Globe Bloggers pflegen seit Äonen eine äußerst freundschaftliche Verbindung zu Sankt Patricks Wirk-Insel Irland. Allerdings sind wir in unserer Neutralität dermaßen souverän, dass wir mühelos trennen können zwischen einem Reiseland und dessen Spleen-Objekten.

The people’s saint

Auf seinem Pilgerberg Croagh Patrick nahe Westport im County Mayo ist allerhand Pilger-Service geboten: Gipfeltoiletten, Gipfeldefi(brillator), Gipfelbett (in der Antikomfi-Variante mit unsortierten Steinen als Matratzen und Treppenstufen zum Gipfel. Was will das Pilgerherz mehr? Wir hätten da schon noch Ideen. Vielleicht steinerne Kleeblätter, die sich die Pilger auf die Füße fallen lassen können, um den Bußschmerz zu pimpen?

Was Paddy aber tatsächlich toptenable macht, ist seine bereits erwähnte Trinkfestigkeit. Sankt Patricks BAK (Blutalkoholkonzentration) lag niemals unter 5 Promille. Das macht Sankt Patrick zum Mann des (irischen) Volkes. Paddy erfüllt das „Einer von uns“-Klischee wie kein Zweiter. The people’s saint! Identifikation ist nicht zu unterschätzen. Die historisch so rebellischen Iren möchten nicht aufschauen, sondern den Arm um jemanden legen. Gemeinsam nach Hause wanken. Das erdet und heiligt ihn zugleich. Bei uns torkelt er quasi auf Platz 9.

Quickfacts

  • Heiligenschein-Leuchtkraft: 200.000 ÄW (Ätherische Watt); entspricht einem kleeblattgrün leuchtenden Chicago River
  • Anrufungseffizienz: 0,5 %
  • Wunderreichweite: Irland; Bonuslocation: Irish Pubs weltraumweit
  • Torture-Level: 2 (Gipfelfasten + Steinbettschlafen)
  • Instagrammability: Sankt Patrick’s Day 100%; sonst 25 %
  • Kernkompetenz: Guinness in Luft verwandeln
  • Bonus Skills: Outdoorkammerjäger (Giftgetier); Kleeblattorakel (ich trink noch eines, ich geh gleich, ich trink noch eines …), Diseasemanagement
  • Künstlernamen/Nicknames: King of Shamrock’n’Roll, Paddy, Saint Slacker
  • Autobiografie: I came. I drank. I stayed (drunk).
  • Powerslogan: Green balls can make the difference. Wanna see?
  • Jubelgeste (bei erfolgreichem Wunderabschluss): Drei abgespreizte Finger (Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger), benutzt er auch zum Bierbestellen.
  • Lieblingsbuch: 1,000,000 pubs to see before you become dry.
  • Lieblingsfilm: Paddington.
  • Lieblingssong: Paddy Cool.
  • Lieblings-App: Clone Sheep.
  • Bevorzugtes Rauschmittel: Selbst geweihtes Guinness
  • Höchste Competition Platzierung: Platz 1 Worlds Greatest Drunkard (seit 400 n. Chr.)

(Hier geht’s zu Platz 8 unsere Heiligenrankings: Wunderando 4)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert