Status-Brown-Baging

Quirkypedia – MGB’s Pisscovery Channel (4)

We see things you wouldn’t believe: Fish and chips with vinegar under the bowler of John Steed
(Foto/Artwork: Munich Globe Bloggers)

My boss died.
Corona?
No. Status-Anxiety-Attack.

Street conversation caught by Munich Globe Bloggers

Coronababy ist ein fucking Macher. Extracool: die Value-Reset-Funktion. Plötzlich wissen alle, was wirklich zählt im Leben. Hat sich bis zum CO2-Provider Lufthansa rumgesprochen. Neulich in einer „Kundeninformation zur aktuellen Corona-Krise“, Abschnitt „Vielflieger“: „Uns ist bewusst, dass Ihre Möglichkeiten Statusmeilen zu sammeln, aktuell eingeschränkt sind. Wir werden Ihnen im Laufe des Jahres kulante Regelungen für den Statuserhalt anbieten.“

How many miles must a man collect – before you call him a VIP?

Nicht auszumalen, welche gravierenden Folgen die längerfristige Unterversorgung mit Statusmeilen auf statusaffine Menschen haben könnte. Nach Herz- Kreislauferkrankungen und Krebs folgt auf dem gefühlten 3. Platz der häufigsten Todesursachen der letzten Jahre die Status-Downgrading-Angst und -Awareness. Bevorzugte Opfer: Manager, SUV-User, Sehrgutabsahner und andere Hirnzellen-Elends-Quartiere mit ausgeprägtem Bling-Bling-Faible.

I want you to brown-bag your junk

Wie so oft in finsteren Zeiten erleuchtet Mamsell Libertys Fackel den Rettungsweg. Brown Baging, Uncle Sams neopuritanisches Verhüllen spaßhaltiger Getränke unter braunen Papierburkas, eignet sich vorzüglich als indirekter Statusmarker. Klamotten, Accessoires und andere Status-transportierende Objekte, deren Status-Level unterhalb VIP-Niveau angesiedelt sind, sollten in der Öffentlichkeit mit braunen Papiertüten verhüllt werden. Schlaganfallartig sänke damit die Angst der VIP-Klassen-Members, nicht statusgebührend wahrgenommen zu werden, und damit der Zwang, sich im Halbjahresrhythmus einen immer noch kolossaleren SUV anzuschaffen oder sich das viel zu kleine Louis-Vuitton-Logo auf der Handtasche zusätzlich auf die Stirn tätowieren zu lassen.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.