Der Rapsölprinz – Ein Elbe-Abenteuer nach Charly June (2)

Blau wie das Rote Meer: unser Weg nach Dömitz (Foto: Munich Globe Bloggers)

Hitzacker. In der Drawehnertor-Schenke nuckelten wir an abenteuerlichen Friedensflaschen. Sie trugen den Namen eines legendären Seeräubers: Störtebeker. Meine Freunde hielten mich fest, damit ich nicht augenblicklich auf den Tisch sprang und mit einem imaginären Schwert fuchtelnd die unsterblichen Wortstreiche aus dem Munde des Piraten in den Raum hieb: „Nehmt dies vom König …

[weiter lesen]

Blogging in the Rain (2)

Cheee! Look at them majestic basalt bastards. The giant's wife's high-heels? (Foto: Munich Gobe Bloggers)

Das Wetter in Nordirland ist ganz anders als zu Hause. Der Münchner Regen ist ein echter Champion: Stehvermögen, autoritäre Kälte, Missionarsgeist. Der nordirische Regen dagegen ein klassischer Warmduscher. Sobald man ihn ignoriert, verliert er die Lust und zieht weiter nach Schottland, wo er mit High five und Dudelsack-Melodie begrüßt wird …

[weiter lesen]

Moby Dünn: Die Jagd nach dem weißen Wurm (4)

Achtung Weltende: Bitte absteigen und zu Fuß untergehen! (Foto: Munich Globe Bloggers)

„Borkum sieht aus wie das Hai-Abzeichen, das man früher auf den Badeanzügen hatte”, sagt Madame. Vor uns liegt eine Borkum-Karte. Wir wollen ans östliche Ende der Insel. Ich finde, es sieht eher aus wie eine Möwe. „Okay”, sage ich mit der Mimik von Robert de Niro in Taxi Driver. „Du hattest doch sicher nur Seepferdchen.” Reine …

[weiter lesen]

Moby Dünn: Die Jagd nach dem weißen Wurm (3)

Und der Haifisch hat 'ne Fahne: Borkums Jever-Hafen "Mackie Messer" (Foto: Munich Globe Bloggers)

Die Bedienung im Bäckerei-Café ignoriert alle Ahoi-Rufe und Zaunpfahlwinkspiele. „Versuch’s mal mit ‘Fräulein!’”, sage ich. „Die Borkis sind etikettentechnisch noch in den Fifties.” „Nee”, sagt Madame, „die Schraube ist taub wie Beton.” Zeit für einen Charlie-Chan-Klassiker. Die Kaffee-Schraube steht mit dem Rücken zu uns. Ich werfe eine …

[weiter lesen]

Ride, ride, ride, ride your bike

Cover_Byrne_Bicycle_sm

„In jeder Stadt empfand ich das gleiche Hochgefühl, wenn die Luft und das Straßenleben an mir vorbeizischten. Für mich war es wie eine Art Sucht. Diese Art zu sehen – schneller als beim Spazierengehen, langsamer als ein Zug, meistens etwas höher als Fußgänger – wurde im Laufe der letzten dreißig Jahre zu meinem Panoramafenster mit Blick auf einen großen Teil der Welt …“ Wer in den 80ern aktiv gelebt hat, kennt zumindest seine Stimme. David Byrne war Kopf der …

[weiter lesen]

Seite 2 von 3123