Gin Diary – Episode 08

Jimmy tried several ways to stop the green bus. He thought there might be John, Paul, George and Ringo on it. And loads of cheering girls (Foto/Design: Munich Globe Bloggers / Tara Tulpe)

Vinegar. Das Liverpool-Aroma. Noch intensiver als die Fab-Four-Aura. Eine sehr persönliche Note. Es lag nämlich an meinem Synapsen-Circuit, dass Liverpool überall nach vinegar duftete. Sobald Liverpool mein Bewusstsein berührte, legte der Aroma-DJ vinegar auf. Gewöhnungsbedürftig, aber nicht unangenehm …

[weiter lesen]

Leute neben der Spur (15)

Mit allen Spülwassern gewaschen: Hitchbot knows how to thumb you down (Foto: Norbert Guthier / Ryerson University, Toronto, Canada)

Manche Tramper sind wie Schwiegermütter. Einmal drin in der Kiste, finden sie nicht mehr raus. In diesem Fall kein Problem. Hitchbot, den wir Jack nennen, weil Tramper nun mal so heißen, ist ein famoser Begleiter. Sprüche wie Belmondo, Weltmännlichkeit wie Sindbad der Seefahrer und diese Gummistiefel … Wir überlegen schon, ob wir ihm einen Schuhtausch anbieten sollen …

[weiter lesen]

Leute neben der Spur (14)

Positive case of thumb doping: Anybody able to resists these boots? (Foto: Norbert Guthier / Ryerson University, Toronto, Canada)

Mr. Dauminator aus Kanada sitzt immer noch in unserer Räder-Wanne. Der Navi-Pfeil zeigt nach Nordwesten. Aus der Box dantelt Manu Chao. „… cada dia me miro / en un mundo al reves / cada dia me veo / en un mundo tan feo …“ In der Umlaufmappe steckt ein Dosenbier. Dieser Mann hat Durst. Wüssten wir nicht, dass er aus Kanada kommt, hätten wir auf Irland getippt …

[weiter lesen]

Leute neben der Spur (13)

Fliewatüüt-Panne? Nope. It's Old Hitchbot on his way durch Currywurst-Country (Foto: Norbert Guthier / Ryerson University, Toronto, Canada)

Auf dem Weg zum Nordpol. Aus der Box säuselt Udo „… Da steh’ ich also an der Autobahn./ Wann nimmt mich endlich einer mit? …“ Am Straßenrand sitzt ein Roboter und hält den gummihandschuhgelben Daumen raus. What the Jack …? Ist das nicht dieser Typ aus Kanada? Den hatten wir doch mal im Travel Piep …

[weiter lesen]

Nichts ist unmöglich. Pröve

Cover_Proeve_Indien_sm

„Ich hatte es geahnt! Die Badschai-Moschee steht auf einem riesigen Sockel und wieder einmal grinsen mich mindestens fünfzig Stufen hämisch an. Eine winzige Hoffnung keimt in mir, dass ich vielleicht auf der anderen Seite eine Rampe vorfinde.“ Es gibt keine Rampe. Wie so oft während seiner Reise ist Andreas Pröve auf Hilfe angewiesen. Sein Ziel: von Europa über den Landweg nach Indien und dort den Ganges entlang. Von der Mündung bei Kalkutta bis zur über 4000 Meter …

[weiter lesen]

Seite 1 von 212