Dublin’s Quirky Seven – Das Special (0)

Zapfig, aber von Herzen: Dubliner Begrüßungsküsschen. Rowan Gillespies The Kiss (Foto: Munich Globe Bloggers)

Dublin, 10 Grad, Sonne. Die Frisur friert. „Drei Guinness, Meister.” Da sitzen wir nun im herbstlichen Dublin und klappern die Einträge unseres Chefs ab. Zuerst dachten wir: Echt großes Daumenkino, was er uns hinterlassen hat in seinem 70s-Notebook. Name der Location. Daneben steht „chefcool”, „f* Dude” oder „Mondlandung”. Das war’s. Quasi volle Aussagekraft voraus! Um das zu stemmen brauchen …

[weiter lesen]

Mobby Dünn: Die Jagd nach dem weißen Wurm (5)

Jagdszenen auf Borkum: Der rosa Riesendarm (nicht im Bild) greift an (Foto: Munich Globe Bloggers)

Ein poetisch gesinntes Wesen hat einen Haiku in den Sand gekritzelt. Nodding against / the wall, the flowers / Sneeze. Jack Kerouac. Der Mann ist herumgekommen. Und sein Geist trampt immer noch um die Welt. Verzückt vom Weltgeist zuckt mein Daumen. Ihm ist egal, dass es hier am Ende der Welt keine Autos und Schiffe gibt, die uns mitnehmen …

[weiter lesen]

Mobby Dünn: Die Jagd nach dem weißen Wurm (3)

Und der Haifisch hat 'ne Fahne: Borkums Jever-Hafen "Mackie Messer" (Foto: Munich Globe Bloggers)

Die Bedienung im Bäckerei-Café ignoriert alle Ahoi-Rufe und Zaunpfahlwinkspiele. „Versuch’s mal mit ‘Fräulein!’”, sage ich. „Die Borkis sind etikettentechnisch noch in den Fifties.” „Nee”, sagt Madame, „die Schraube ist taub wie Beton.” Zeit für einen Charlie-Chan-Klassiker. Die Kaffee-Schraube steht mit dem Rücken zu uns. Ich werfe eine 10-Cent-Münze auf …

[weiter lesen]

Who the fuck is Nadi?

Oly-Park inside: MGB-Logo im sexy 70s-Look (Entwurf: Max Lichtenberg)

Spiridon Louis, Kolehmainen, El-Thouni, Kusoczinski, Nadi, Conolly … Einer dieser Namen genügt und schon hat der Oly-Gourmet Pipi in den Augen. Vor lauter Freude. Wir auch. Bei jedem diese Wegenamen denken wir an unsere Wiese, den Münchner Oly-Park. Quasi Pawlow. Im Oly-Park ist eben alles drin, was ein Daheimgebliebener neben der Spur braucht, z. B. Bier: Bierstube, Das Schloss, München ’72, Oly-Alm …

[weiter lesen]

Banana Bones und der Kristallweizenschädel (3)

Was vom Römer übrig blieb: Jerash, Jordanien (Foto: Munich Globe Bloggers)

Petra mochte eine Scheherazade aus Stein sein. Jordaniens Hauptstadt war es nicht wirklich. Banana Bones mochte Amman trotzdem. Überall hingen Kabel herum. Wie am Filmset. Die vollverschleierten Frauen erinnerten ihn an tödliche Ninjas. „Und Action!“ Jordan Camel sprang über hupende Autos, schlug …

[weiter lesen]

Seite 3 von 512345