Gin Diary – Episode 17

Future is not my cup of gin: Jimmy loved places that took him back to a time that never was (Foto: Munich Globe Bloggers / Tara Tulpe)

Berlin war voll mit den Geistern meiner Vergangenheit. Und hier gab es keinen Ort, ihnen zu entrinnen. Ich nippte an meinem ersten Gin Tonic, seit meiner Ankunft vor drei Tagen. Kein Championsmove. Die Gegenwart verschwamm noch mehr, während die Geister an Konturen gewannen. Aus dem Radio meldete sich …

[weiter lesen]

Leute neben der Spur (20)

Walk like a flamingo, talk like a Beisl: Statusmeldungenerstatterin Stefanie Sargnagel (Foto: Alexander Goll – abgeschnitten von uns)

En-vogue-People sind uns ja rundum suspekt. Aber bei der urleiwanden Wienerin Stefanie Sargnagel schwächeln sogar unsere Starkmaten. Bei aller feuilletonierten VIPness ist sie immer noch bastante undergroundy, um unsere Nebenspur-Demands zu meeten. Kürzlich elogisierte der Chef …

[weiter lesen]

Gin Diary – Episode 16

Unselfie mit der afrikanischen Venus von Milo: „Good joyce“, flüsterte Jimmy dem Torso ins imaginierte Ohr. „So kackt dir wenigstens keine Taube auf den Kopf.“ (Foto: Munich Globe Bloggers / Tara Tulpe)

Diesmal wartete ich nicht auf eine weitere mysteriöse Karte. Ich schrieb meinem Homebase-Amigo Broox eine SMS. „Gotta go, Bradda. Gonna skip Miss Mystery’s next move.“ Seine Antwort kam auf dem Weg zum Flughafen. „Heimweh?“ „Nicht nach Jim City“, tippte ich in den Fernschreiber. „The ten-thirty flight will soon be …

[weiter lesen]

Der Rapsölprinz – Ein Elbe-Abenteuer nach Charly June (5)

Once upon a time in the Panorama-Knast: Darchau, Tiefsachsen (Foto: Munich Globe Bloggers)

Die Sonne stand vier Marterpfähle hoch über dem Horizont und bedachte uns mit einem abschüssigen Kaltfrauenschulterblick, als wir endlich unser erstes Rundlingsdorf erreichten. Krummbeinig fielen wir aus dem Sattel. Da wir schon auf dem Boden lagen, bedachten wir ihn sogleich mit einem alten Indianer-Ritual, das später auch von einem römischen …

[weiter lesen]

Der Rapsölprinz – Ein Elbe-Abenteuer nach Charly June (3)

Humor-Attacke im ehemaligen Land der Ostperados: „Wir haben unsere Methoden euch zum Lachen zu bringen!“ (Foto: Munich Globe Bloggers)

Vom Norden her ritten wir in die Dömitzer Altstadt und hätten die ehemaligen Rothäute zweifellos überrascht, wenn sie denn dort gewesen wären. Die Stadt war tot und leer wie ein Biergarten im Winter. Gegenüber dem Tempel des Manitu entdeckten wir einen prächtigen Tempel aus roten Backofensteinen. „Kaufhaus“ stand über dem Eingang. Dieser Tempel war …

[weiter lesen]

Seite 1 von 3123