Kings of Warmdusch: The Beach Hopper’s Guide to Tinos (5)

Still 60s after all that Years: Pirgos-Postkarte mit Retro-Glimmen (Foto: Mnemos Nostalgis)

Auf der Karte sieht die Insel Tinos aus wie ein sitzendes Kurzhalsdromedar, das gerade einen Dattelkern ausspuckt. (Ich wollte zuerst „Kamel“ schreiben, aber dann meldet sich vielleicht einer diese nanokarierten Superstudiosi: „Du meinst wohl Dromedar. Ein Kamel hat zwei Höcker. Sabbeldibabbel …“). Okay, als …

[weiter lesen]

Lost in Contemplation (1)

Entdeckung der Langsamkeit: Café Jelinek, Wien (Foto: Munich Globe Bloggers)

Trübes Licht, gefiltert durch verblichene Gardinen. Die Tapete ein monumentales Nikotin-Graffiti. Stühle und Bänke aufgerieben von Generationen beharrlicher Hintern. Und dieser Ofen. Aus welcher Mozart-Oper ist der denn ausgebüxt? Fünf Fußminuten vom Shopping-Terror der Mariahilfer Straße betrete ich einen Ort zivilisatorischer …

[weiter lesen]

Moby Dünn: Die Jagd nach dem weißen Wurm (5)

Jagdszenen auf Borkum: Der rosa Riesendarm (nicht im Bild) greift an (Foto: Munich Globe Bloggers)

Ein poetisch gesinntes Wesen hat einen Haiku in den Sand gekritzelt. Nodding against / the wall, the flowers / Sneeze. Jack Kerouac. Der Mann ist herumgekommen. Und sein Geist trampt immer noch um die Welt. Verzückt vom Weltgeist zuckt mein Daumen. Ihm ist egal, dass es hier am Ende der Welt keine Autos und Schiffe gibt, …

[weiter lesen]

Moby Dünn: Die Jagd nach dem weißen Wurm (2)

Grauen inside: Borkums bäderarchitektonisch wertvoller, aber musikalisch bisweilen mörderische Musikpavillon (Foto: Munich Globe Bloggers)

Inseln sind was für Sammler. Für Komplettisten. Leute, die sich erst wohlfühlen, wenn sie von ihren Lieblingsbands alle Platten im Regal haben, von ihren Lieblingsautoren alle Bücher. Inseln – kleine, überschaubare Inseln wie die ostfriesischen – geben einem das Gefühl, sie ließen sich in einem Urlaub …

[weiter lesen]

Moby Dünn: Die Jagd nach dem weißen Wurm (1)

Vorwitzig: Drängelt sich auf jedes Foto, der lange Keno mit der roten Mütze (Foto: Munich Globe Bloggers)

„Krabbenbrötchen.“ „Strandkorb.“ „Krabbenbrötchen.“ “Dünen.“ „Krabbenbrötchen.“ „Sanddorn.“ „Krabbenbrötchen.“ … Typisches Brainstorming wenn wir Sommerferien planen. Madame schöpft aus dem ganzen Universum romantischer Ferienzutaten. Ich beschränke mich auf Krabbenbrötchen. Vom ersten bis zum letzten …

[weiter lesen]

Seite 2 von 41234