Fish & Fritz – almost crisp Yorkshire Tales (5)

Yorkshire Bloodsports Arena: The Vampire State Building, Whitby (Foto: Munich Globe Bloggers)

I went to California / I needed sun, I warned you / When the green of your eyes met my blue by surprise / There was a storm yeah … Storm, yeah! Thanx for the Stichwort, Camera Obscura, du famose Indie-Band aus Glasgow, wo famose Indie-Bands aus den Pubs schießen wie Besoffene aus den Wiesn-Zelten. Wolken stürmen …

[weiter lesen]

Lost in Contemplation (4)

Blue Notes: The Millesgården Sky Orchestra (Foto: Munich Globe Bloggers)

Habe ich die Geschichte erzählt, wie ich meinen Walkman verloren habe? Winter ’97 in Sambia. Nein? Gut so. Fragt lieber nicht danach. Ich müsste euch liquidieren. Wäre schade. Okay, vielleicht ein andermal. Passt nicht zur Stimmung dieser Geschichte. Obwohl sie auch ein wenig weltschmerzlich ist. Sie beginnt auf Lidingö. Sieht aus wie ein Stadtteil Stockholms, …

[weiter lesen]

Lost in Contemplation (2)

Touching like cold angel lips: Necropolis beauty (Foto: Munich Globe Bloggers)

Ich war nicht tot – noch nicht – als ich die Seufzerbrücke (bridge of sighs) überquerte. Meine Schuhe hinterließen ihr Profil im Kurzzeitgedächtnis des Bodens. An jenem Wintermorgen hatte sich die alte Steinbrücke eine feine Schicht Raureif übergestreift. Darüber trug sie die neueste Nebel-Mode. Eindeutig Pringle of Scotland mit einem Hauch Vivienne Westwood. Es würde noch zwei Stunden dauern, …

[weiter lesen]

Moby Dünn: Die Jagd nach dem weißen Wurm (6)

Hier ruht Borkums erster Walzahnarzt: Friedhof am Alten Leuchtturm (Foto: Munich Globe Bloggers)

„Das ist die Salzluft”, sage ich. „Nee, das sind die Krabbenbrötchen”, sagt Madame. Wir rätseln, warum mein Hirn ständig in abstruse Parallelwelten hinüber schwappt. Erst flüstert mir Charlie Chan seine neo-konfuzianischen Kalendersprüche ins Ohr wie ein promovierter Tinnitus, dann sehe ich einen …

[weiter lesen]

Moby Dünn: Die Jagd nach dem weißen Wurm (2)

Grauen inside: Borkums bäderarchitektonisch wertvoller, aber musikalisch bisweilen mörderische Musikpavillon (Foto: Munich Globe Bloggers)

Inseln sind was für Sammler. Für Komplettisten. Leute, die sich erst wohlfühlen, wenn sie von ihren Lieblingsbands alle Platten im Regal haben, von ihren Lieblingsautoren alle Bücher. Inseln – kleine, überschaubare Inseln wie die ostfriesischen – geben einem das Gefühl, sie ließen sich in einem Urlaub …

[weiter lesen]

Seite 2 von 3123