Unser Quartier (1)

Casa Vonnegut_Küche

Wir wissen nicht, wo sich Udo Jürgens seine griechische Sehnsucht antrank. Aber wir verraten Ihnen, wo wir das machen: auf Tinos, der nordwestlichen Nachbarinsel von Mykonos. Im Dorf Triantaros wohnen wir in den Ferienhäusern der drei Grazien (griechisch: Chariten) Ira, Laura und Lena. Auf der Terrasse ereilt uns der Blues noch bevor der erste Tropfen Retsina unsere Kehlen erquickt. Und wir flüstern aufs Meer hinaus: „Danke, Udo!“ …

[weiter lesen]

Zen und die Kunst, einen Trolley zu tragen (2)

DSC_0074_rem_cut_sm3

Colombos Verkehr hat James-Bond-Format. Von den Standard-Gimmicks im Auto werden allerdings nur zwei genutzt: Gas und Hupe. Lenkrad, Blinker und Bremse sind reine Deko. Braucht kein Mensch. Gelenkt und geblinkt wird mit der Hupe, gebremst wird gar nicht. Notizbuch-Eintrag: Feel like a fucking Crashtest-Dummy …

[weiter lesen]

„Mehr Gitarre!“, sagte das Meer (2)

Rho_10230023_Insel Chalki_rem_cut_sm

Unendlich oft war Tsatsikis diese Strecke gesegelt. Er genoss es. Immer wieder. Wie das Nachlassen von Liebeskummer. Tsatsikis spürte den salzigen Hauch der Freiheit auf seiner Haut. Gleich kam die Estella an der Anthony-Quinn-Bucht vorbei. Er nannte sie Freddy-Quinn-Bucht. Jedes Mal, wenn sie in Sicht kam, pfiff Tsatsikis Die Gitarre und das Meer, als stehe er unter fremden Willen, wenn nicht gar …

[weiter lesen]

„Mehr Gitarre!“, sagte das Meer (1)

Rho_10240018_Embonas_rem_sm

Tsasta Tsatsikis saß in seinem Stammrestaurant Mavrikos. Küchenchef Dimitris persönlich brachte ihm den dritten Vorspeisen-Teller. Calamari mit Safran- und Rote-Beete-Soße. Beim Zeus! Hier mit Essen aufzuhören war schlimmer als ein Rendezvous mit der begnadeten Maria Callas abzusagen. Es war einfach sterbenslecker. Diese Soßen! „Dimitris, Soßen-Gott!“, brach es aus Tsatsikis heraus. …

[weiter lesen]

Seite 9 von 9« Erste...56789