Cool Runnings (3)

Click, Click, Clickeria: Schlosspark Nymphenburg, München (Cartoon: Caroline Brösamle)

Viel öfter wird man auf dem roten Teppich in Cannes auch nicht geknipst. Geschmeidig bleiben, Amigos! Freundlich lächeln, souverän nicken, dezent jubeln und das Bad im Smartphone-Cam-Klicken genießen. Schloss Nymphenburg ist halt nicht bloß das Tor zu einer feschen Jogging-Strecke. Es lockt auch Flaneure und Knipsis from Inner and Outer …

[weiter lesen]

Cool Runnings (2)

Gmade Wiesn für Longline-Asse: Westpark, München (Cartoon: Caroline Brösamle)

Zum Münchner Westpark hätte sogar unser Berliner Schnarch-Marathonike Max ‘Babe’ Lichtenberg ein paar Gründungsanekdoten am Start, aber Themaverfehlung können wir selber. Erst mal Happy Birthday Nr. 30, lieber Westpark! Ein sehr gesundes Alter. Schon deutlich raus aus dem Ernst des Teenie-Daseins und noch Lichtjahre …

[weiter lesen]

Cool Runnings (1)

Bauch-Jogger-Oase: Oly-Park, München (Cartoon: Caroline Brösamle)

„Gimme five!“ Der Chef. Will abklatschen, bevor’s losgeht. Und überhaupt: Statt Betriebsausflug in die Kneipe schleppt er uns zum Joggen. Los Gesundheitswochos oder was? Geht’s noch? Wo wir schon mal da sind, drehen wir halt unser elliptisches Ründlein, fühlen uns wie Mr. Old Globe beim Outer-Space-Spaziergang um die Sonne und …

[weiter lesen]

Lonely Hauptstadt

Schrägvögel sind eine weit verbreitete Gattung (Screeny: Gidsy Berlin)

Berlin, Stadt der unvollendeten Projekte. Versucht man die Anreise nicht gerade mit dem Flieger oder einem anderen troubleaffinen Verkehrsmittel, ist ein überdehntes Hauptstadt-Wochenende eine feine Sache. Allemal, wenn man es projektlastig und nebenspurig mag. Wie das geht, zeigt Gidsy (von gids, holländisch für Touriguide), ein frisches Portal für Leute, die was Schräges anzubieten haben – für andere Locals und Touris. Gidsy operiert weltweit …

[weiter lesen]

Schmökern statt schnacken

Kultur-Dixi: Berliner BücherboXX (Foto: Max Lichtenberg)

Lustig ist das Korrespondenten-Leben, Gloria, Gloria, Ho. Unser Mann in Berlin jedenfalls schiebt seine Bocciakugel mit einer Ruhe, die selbst einen Staatsbibliothekar nervös machen würde. „Schieben” ist zu viel gesagt. Er meditiert sie vor sich her wie ein pensionierter Jedi-Ritter. Alle Jahre erreicht uns dann eine Meldung, deren Haltbarkeitsdatum schon …

[weiter lesen]

Seite 3 von 512345