Gin Diary – Episode 18

„It feels so Bowie“, dachte Jimmy nach seinem dritten Gin Tonic im Atomic Kiss. „Time to move on, Berlin and all those memories“. (Foto: Munich Globe Bloggers / Tara Tulpe)

Ich saß im Atomic Kiss. Vor mir lag die erste Postkarte. Der rote Lippenabdruck erinnerte mich an eine Stelle aus Somewhere I have never travelled, gladly beyond. Das subkutanste Gedicht, das ich kannte: in your most frail gesture are things which enclose me, / or which i cannot touch because they are too near. Und die tiefste Stelle …

[weiter lesen]

Gin Diary – Episode 16

Unselfie mit der afrikanischen Venus von Milo: „Good joyce“, flüsterte Jimmy dem Torso ins imaginierte Ohr. „So kackt dir wenigstens keine Taube auf den Kopf.“ (Foto: Munich Globe Bloggers / Tara Tulpe)

Diesmal wartete ich nicht auf eine weitere mysteriöse Karte. Ich schrieb meinem Homebase-Amigo Broox eine SMS. „Gotta go, Bradda. Gonna skip Miss Mystery’s next move.“ Seine Antwort kam auf dem Weg zum Flughafen. „Heimweh?“ „Nicht nach Jim City“, tippte ich in den Fernschreiber. „The ten-thirty flight will soon be …

[weiter lesen]

Gin Diary – Episode 04

„Am liebsten würde ich mich dazustellen‟, dachte Jimmy. „Ich würde weggehen wie eine Erstpressung der Rubber Soul.‟ (Foto: Munich Globe Bloggers/Tara Tulpe)

Also doch Highgate. Das Kult-Underground-Hotel, in dem Kapital-Kalle abgestiegen war, ebenso wie Great-Train-Robbery-Bruce und his Cosmic Hitchhikeness Douglas Adams, war mein most promising Nostalgie-Flash-Theatre. Nirgendwo sonst fläzten sich so viele London-Memorys. Am Eingang zur Pimlico-Metro pfiff mir ein …

[weiter lesen]

Gin Diary – Episode 03

„My Memory is my jungle‟, dachte Jimmy. „You can call me Jim Fizz-Carraldo.‟ (Foto: Munich Globe Bloggers/Tara Tulpe)

London war eine Vielstadt. Ich meine nicht die einzelnen Urbandörfer oder Hoods wie Soho und Tottenham, die sich wie eigene Städte benehmen. Für mich bestand London aus vielen Parallelstädten, die sich gegenseitig überlagerten. Um das augenscheinliche London, das ich mit den meisten anderen Leuten teilte, tanzten die …

[weiter lesen]

Proll. Proller. Offenbach-Syndrom.

Achtung! Reisen gefährdet Ihre Sofa-Haftung - MGB klären auf (Pic: Tara Tulpe/MGB)

Offenbach? Muss man nicht kennen. Nicht mal vom Weghören. Das stille Örtchen tagediebt irgendwo im fiesen Hessen, auf einer stehgepinkelten Linie zwischen den Fiescitys Sumpfgart und Ödefeld. Noch unbekannter als der Ort selbst ist eigentlich nur das Offenbach-Syndrom (OFSY). Quasi der ungeborene Bruder des …

[weiter lesen]

Seite 1 von 512345