Ride, ride, ride, ride your bike

Cover_Byrne_Bicycle_sm

„In jeder Stadt empfand ich das gleiche Hochgefühl, wenn die Luft und das Straßenleben an mir vorbeizischten. Für mich war es wie eine Art Sucht. Diese Art zu sehen – schneller als beim Spazierengehen, langsamer als ein Zug, meistens etwas höher als Fußgänger – wurde im Laufe der letzten dreißig Jahre zu meinem Panoramafenster mit Blick auf einen großen Teil der Welt …“ Wer in den 80ern aktiv gelebt hat, kennt zumindest seine Stimme. David Byrne war Kopf der …

[weiter lesen]

Unsere kleine Ökofarm

Wwoof_screeny

Nein, nein. WWOOF (sprich: Wuff) ist nicht der Name der Wauwau-Züchtermafia Wuppertal. Die kesse Abkürzung steht für World Wide Opportunities On Organic Farms. Dahinter steht eine Idee. Und die ist angenehm simpel: Freiwillige mit Herz versuchen sich auf einer Ökofarm nützlich zu machen. Als Entlohnung gibt’s Slow Food und ein nettes Bett …

[weiter lesen]

Tamtam bei den Comicanern (4)

Belgien_DSC_0576_rem_cut_sm

Frühstück im Hotel Welcome, Quai au Bois à Brûler 23 (Brandhoutkaai). Ein kurzer Hundegalopp nördlich der Kirche Saint Catherine. Mit Polly dauert es länger. An den Fischläden kommt sie nicht vorbei ohne eine ordentliche Schnupper-Brotzeit einzunehmen. Die Hotel-Crew ist sehr herzlich zu mir und meiner kleinen Hundedame. Von der Lobby bis zu …

[weiter lesen]

Gschaftlhuber aller Länder, vereinigt euch!

IMG_0825_rem_cut_sm

„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ Stimmt nicht mehr ganz, diese These Karl Valentins. Auch mitten in der Heimat ist Fremdsein möglich. Zum Beispiel in der Münchner Großmarkthalle, sofern man überhaupt reinkommt, in das teilweise umzäunte Gelände zwischen Thalkirchner- und Schäftlarnstraße, südlich des Schlachthofviertels. Dazu braucht man einen Gewerbeschein. „Der Aufenthalt …

[weiter lesen]

Ein Tisch namens Wunder

Südafrika_VA-Waterfront-Kapstad15_sm.jpg

Das waren noch Zeiten. Früher musste man für ein Wunder richtig schuften und tricksen oder zumindest deutlich neben der Spur sein. Water converting, water walking, sky ascending – all die klassischen Wunderdisziplinen. Heute genügt eine starke Lobby. Man kann sich quasi zum Wunder wählen lassen. Das passierte kürzlich Kapstadts Tafelberg. Der nennt sich jetzt mehr oder weniger offiziell …

[weiter lesen]

Seite 5 von 7« Erste...34567