Gin Diary – Episode 02

„I'm a plastic boy in a plastic zoo‟, dachte Jimmy und suchte am Himmel nach einem fliegenden Plastikschwein (Foto: Munich Globe Bloggers/Tara Tulpe)

22 Grad. Sonne. Die Frisur hielt. Rom? Knapp daneben. London, Baby. My city darling no. 1. Weil London mich jedes Mal überraschte. Weil London immer noch swinging war. Weil keine andere Stadt meine Soul-Souvenirs so sorgsam aufbewahrte. Welcome to Jimmy’s private Travel Memory Museum. Außerdem hatte ich …

[weiter lesen]

Gin Diary – Episode 01

„Who's that girl?‟, fragte sich Jimmy Walker Jr. an seinem alten Lieblingsplatz und grübelte die Wolken vom Himmel (Foto: Munich Globe Bloggers/Tara Tulpe)

Jimmy’s Bar hatte schon Mittags geöffnet. „Jim Tonic?“ Ich nickte. Sure. Ich war mein eigener Barkeeper. Ein trauriger Gast in einer traurigen Bar. Jimmy Walker Jr. Thirtysomething. Und schon am Ende. Ein Cowboy, dem sie das Pferd unter dem Sattel weggeschossen hatten, und der das erst bemerkte, als seine Stiefel …

[weiter lesen]

Proll. Proller. Offenbach-Syndrom.

Achtung! Reisen gefährdet Ihre Sofa-Haftung - MGB klären auf (Pic: Tara Tulpe/MGB)

Offenbach? Muss man nicht kennen. Nicht mal vom Weghören. Das stille Örtchen tagediebt irgendwo im fiesen Hessen, auf einer stehgepinkelten Linie zwischen den Fiescitys Sumpfgart und Ödefeld. Noch unbekannter als der Ort selbst ist eigentlich nur das Offenbach-Syndrom (OFSY). Quasi der ungeborene Bruder des …

[weiter lesen]

Schummel-Schimi downgraded Münchner Kult-Straße

Unveränderlicher als jede Ruhrpott-Sackgasse: Parkstraße, München – ein Juwel post-proletarischer Dekadenz (Foto: Munich Globe Bloggers)

Tatort Parkstraße: Legenden-gepflastert fläzt sich die kleine Asphalt-Bitch mit post-proletarischer Charis krawattenfrei zwischen Schwanthalerstraße und Kazmairstraße im einstigen Scherbenviertel Schwanthalerhöhe alias Westend. Unzählige Nicht-Nobelpreis- und Nicht-Oscar-Gewinner hat sie ausgespuckt. Und fast ebenso viele begnadete Säufer …

[weiter lesen]

Der alte Mann und das Meer

Seine Hände fliegen durch die Luft wie Oscar die Supermaus: Bau-Visonär Niemeyer (Cover: Verlag Antje Kunstmann)

Auf 104 Lebensjahre zurückzublicken, ist wie auf einem Hochhaus zu stehen. 104 Etagen über dem Boden. Eine erhabene Perspektive, um zu sehen, was ist, was nicht mehr ist und was kommen wird. Oscar Niemeyer hat viel gesehen. Schönes und Hässliches, Freiheit und Unterdrückung, Paläste und Favelas. Sein Rundumblick-Buch ist dünn, zart und luftig. Nirgendwo Geschwätzigkeit, Eigenlob oder Experten-Geschwafel. Der Nachwort-Balkon von Alberto Riva beansprucht fast so viel Raum, wie Niemeyers Haupttextgebäude …

[weiter lesen]

Seite 5 von 16« Erste...34567...10...Letzte »