Lost in Contemplation (5)

Store your summer memories and keep 'em warm (Bild Munich Globe Bloggers)

Thanx for the emotional GPS, Pink Floyd! Time. What a song. Eternity inside. Immer dabei. Nicht als Notspaßbremse. Als Reminder. Als Tracksound. Als Stethoskop. Heart still beating? Some jazziness left? Manchmal suche ich stundenlang nach einem geeigneten Ort, um ein Buch zu lesen. Bücher können sehr zickig sein. Was? Sensibel? …

[weiter lesen]

Fish & Fritz – almost crisp Yorkshire Tales (6)

Can't bear it anymore? Walk the Cleveland Way! (Foto: Munich Globe Bloggers)

We were sitting in the living room on the sofa, the wrong way round, looking out the window. It was quiet, and then in the car park across the road we saw Elvis … Den ganzen Song lang pendelt der Scheibenwischer mit Maxpower. Ich höre das bekannte „tock, tock, tock“ Marke Fritzga. „Glaube, es regnet nur bei dir …

[weiter lesen]

Fish & Fritz – almost crisp Yorkshire Tales (5)

Yorkshire Bloodsports Arena: The Vampire State Building, Whitby (Foto: Munich Globe Bloggers)

I went to California / I needed sun, I warned you / When the green of your eyes met my blue by surprise / There was a storm yeah … Storm, yeah! Thanx for the Stichwort, Camera Obscura, du famose Indie-Band aus Glasgow, wo famose Indie-Bands aus den Pubs schießen wie Besoffene aus den Wiesn-Zelten. Wolken stürmen …

[weiter lesen]

Fish & Fritz – almost crisp Yorkshire Tales (4)

Meriten statt Flöhe: Lord Barkville (l.) und der Duke of Bellington (r.) (Foto: Munich Globe Bloggers)

„Dog friendly Hotel“ ist maximales britisches Understatement. „Dog adoring Hotel“ müsste es heißen. Oder „Dog celebrating Hotel“. Das Devonshire Arms Country House Hotel & Spa, wie es in voller Nobleman-Länge heißt, ist ein kleines Versailles, gewidmet Seiner Waujestät Struppi XIV. Den Pracht-Salon zieren …

[weiter lesen]

Lost in Contemplation (4)

Blue Notes: The Millesgården Sky Orchestra (Foto: Munich Globe Bloggers)

Habe ich die Geschichte erzählt, wie ich meinen Walkman verloren habe? Winter ’97 in Sambia. Nein? Gut so. Fragt lieber nicht danach. Ich müsste euch liquidieren. Wäre schade. Okay, vielleicht ein andermal. Passt nicht zur Stimmung dieser Geschichte. Obwohl sie auch ein wenig weltschmerzlich ist. Sie beginnt auf Lidingö. Sieht aus wie ein Stadtteil Stockholms, …

[weiter lesen]