You can’t always want what you get

We know the way to Graceland. Even in München-Giesing. Just follow the Munich Globe Bloggers - self-certified Elvis-Spotters since 1977 (Foto: Munich Globe Bloggers)

Als Avanti-Garde und Mega-Dudes des Retroreisens spüren wir unablässig die erwartungsvollen Blicke unserer Gefollowschaft auf den gerade noch jugendlich knarzenden Schultern und die daraus fontänende Verantwortung, unentwegt Neuland aufzuschütten. Wie einst die wackeren Niederländer, die …

[weiter lesen]

Gin Diary – Episode 01

„Who's that girl?‟, fragte sich Jimmy Walker Jr. an seinem alten Lieblingsplatz und grübelte die Wolken vom Himmel (Foto: Munich Globe Bloggers/Tara Tulpe)

Jimmy’s Bar hatte schon Mittags geöffnet. „Jim Tonic?“ Ich nickte. Sure. Ich war mein eigener Barkeeper. Ein trauriger Gast in einer traurigen Bar. Jimmy Walker Jr. Thirtysomething. Und schon am Ende. Ein Cowboy, dem sie das Pferd unter dem Sattel weggeschossen hatten, und der das erst bemerkte, als seine Stiefel …

[weiter lesen]

Lord Waldemar in Austria (7)

Brauch kaan Wöldmasta, bin scho Chillmasta! Lord W. an der Strandbar Etner, Pertisau, Achensee (Foto: Munich Globe Bloggers)

It’s a life. Aus The Truman Show. In Endlosschleife. Cool, wenn das Hirn Juke-Box spielt und automatisch den passenden Soundtrack zum Panorama launcht. Der Achensee schlummerte blau und freundlich unter der vitalen Vormittagssonne. Am östlichen Ufer schunkelten die Berge schemenhaft im Gegenlicht. Segelboote glitten vorbei, …

[weiter lesen]

Lord Waldemar in Austria (5)

Stahlseil to Heaven: Lord Senkrecht (nicht im Bild) bezwingt den Dalfatzer Wasserfall ohne Schwimmflügel (Foto: Munich Globe Bloggers)

Am Ende meiner Bushäusl-Kontemplation stand keine Auferstehung oder Himmelfahrt. Viel zu analog. Macht doch jeder 08/15-Heiligenschein-Träger. Nach dem Extreme-Bushäusl-Sighting in Vorarlberg überstürmte mich eine unbändige Lust auf „Äktschn“ (St. Arni). Eine Gemeinsamkeit mit den classic Himmelfahrern gab es doch: die vertikale …

[weiter lesen]

Quick & Quirky (8)

Die Nacht war jung und brauchte das Geld. Capitolio, Havanna, Kuba (Foto: Munich Globe Bloggers).

„Oh, my Che!“ Erste Worte auf der Dachterrasse des Hotel Inglaterra. Unten der Parque Central, der Vorgarten von Havannas Altstadt. In der Hand einen Mojito. Ein stummes „Salud!“. The rest was silence. Ein Teil von mir wollte hier oben bleiben, der Sonne Mut zutrinken – untergehen ist nie einfach, nicht mal für Routiniers. Der andere Teil wollte hinunter, im Street-Modus die laue Sommernacht erobern …

[weiter lesen]

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »