Lost in Contemplation (2)

Touching like cold angel lips: Necropolis beauty (Foto: Munich Globe Bloggers)

Ich war nicht tot – noch nicht – als ich die Seufzerbrücke (bridge of sighs) überquerte. Meine Schuhe hinterließen ihr Profil im Kurzzeitgedächtnis des Bodens. An jenem Wintermorgen hatte sich die alte Steinbrücke eine feine Schicht Raureif übergestreift. Darüber trug sie die neueste Nebel-Mode. Eindeutig Pringle of Scotland mit einem Hauch Vivienne Westwood. Es würde noch zwei Stunden dauern, …

[weiter lesen]

„Watch out for diabolical Masterminds“

Schiffbruch ohne Tiger: Weltuntergang für den schmalen Geldbeutel (Foto: Munich Globe Bloggers)

Alle Jahre wieder: Weltuntergang verpasst? Macht nix. Nach der Apo ist vor der Apo. Wir Munich Globe Bloggers haben keine Pleite gescheut, um unseren Lesern fünf lavaheiße und gnadenlos weltuntergangsaffine Places to die an die Pumpe zu tackern. Happy Drowning 2013! 1. Bei Raider und Twix! Erichs Mystery Park heißt jetzt Jungfrau-Erlebnispark …

[weiter lesen]

Dublin’s Quirky Seven – Das Special (4)

Georgianischer Spleen auf fünf Etagen: Number Twenty Nine (Foto: Munich Globe Bloggers)

Gloria „God bless your wonderbra” Victoria pflegte viele Hobbys und dank ihrer fast unverschämten Langlebigkeit hatte sie auch viel Zeit, diesen Passionen im großen Stil nachzukommen. Die nach ihr benannte viktorianische Zeit vertrieb sich Ihre Majestät z. B. als Kronenständer, Korsett-Model und Telefonboxenluder. Außerdem war sie die …

[weiter lesen]

Dublin’s Quirky Seven – Das Special (2)

Vom Beer-Totaler zum Greet-Totaler: Der Dubliner grüßt mit jedem Körperteil (Foto: Munich Globe Bloggers)

Das Kleeblatt-Logo der Dublin Greeters kommt ein bisschen psychedelisch daher, wie mit dem Finger in Guinness-Schaum gemalt. Kosmisch angehaucht. Hat was. Und allemal besser als von einer Schnapsfahne umflattert zu werden. Wir wollten uns eigentlich einen Dublin Greeter schnappen und mit ihm eine Runde durch seine Hood drehen. Greeters, das sind …

[weiter lesen]

Mobby Dünn: Die Jagd nach dem weißen Wurm (6)

Hier ruht Borkums erster Walzahnarzt: Friedhof am Alten Leuchtturm (Foto: Munich Globe Bloggers)

„Das ist die Salzluft”, sage ich. „Nee, das sind die Krabbenbrötchen”, sagt Madame. Wir rätseln, warum mein Hirn ständig in abstruse Parallelwelten hinüber schwappt. Erst flüstert mir Charlie Chan seine neo-konfuzianischen Kalendersprüche ins Ohr wie ein promovierter Tinnitus, dann sehe ich einen rosaroten Riesendarm aus dem Meer steigen …

[weiter lesen]

Seite 5 von 11« Erste...34567...10...Letzte »