Tamtam bei den Comicanern (4)

Belgien_DSC_0576_rem_cut_sm

Frühstück im Hotel Welcome, Quai au Bois à Brûler 23 (Brandhoutkaai). Ein kurzer Hundegalopp nördlich der Kirche Saint Catherine. Mit Polly dauert es länger. An den Fischläden kommt sie nicht vorbei ohne eine ordentliche Schnupper-Brotzeit einzunehmen. Die Hotel-Crew ist sehr herzlich zu mir und meiner kleinen Hundedame …

[weiter lesen]

Gschaftlhuber aller Länder, vereinigt euch!

IMG_0825_rem_cut_sm

„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ Stimmt nicht mehr ganz, diese These Karl Valentins. Auch mitten in der Heimat ist Fremdsein möglich. Zum Beispiel in der Münchner Großmarkthalle, sofern man überhaupt reinkommt, in das teilweise umzäunte Gelände zwischen Thalkirchner- und Schäftlarnstraße, südlich des Schlachthofviertels. Dazu braucht man einen Gewerbeschein. „Der Aufenthalt …

[weiter lesen]

Tamtam bei den Comicanern (3)

Belgien_DSC_0593_rem_sm

In Brüssel ist Surrealismus eine Lebenskunst. Das Absurde fließt aus Magrittes Gemälden in den Alltag. Vielleicht auch anders rum: René Magritte als realistischer Maler des Brüsseler Alltags. Polly und ich, die wir hier ein paar Tage zu Gast sind, fühlen uns gut aufgehoben. Zwei Schrullen unter Kauzen, das …

[weiter lesen]

Ode an den Schildbürgerwald

Bernried_DSC_1335_rem_cut_sm

Bernried am Starnberger See. Ein Dorf mit steinalten Holzhäusern, einem kuscheligen Friedhof und einer Nussallee aus Linden. Das Kloster hat auch was, ist aber kein Kloster mehr. Ein Stückchen nordwestlich von Bernried, Richtung Tutzing, springt die Moderne aus dem Gebüsch: das Buchheim Museum der Phantasie. Dort hat der verblichene …

[weiter lesen]

Tamtam bei den Comicanern (2)

Belgien_DSC_0539_rem_cut_sm2

Da ist es ja, das berühmte Bronze-Manschgerl mit der Superblase. Viel kleiner als auf den Bildern. Nur 60 Zentimeter. Das Männchen – nicht sein Ding. Doppelt so groß wie Barbie. Wir sind enttäuscht. Wie damals bei der Mona Lisa. Was sie da im Louvre haben, ist eine Briefmarke mit viel Holz drumrum, kein Gemälde …

[weiter lesen]