Gin Diary – Episode 02

„I'm a plastic boy in a plastic zoo‟, dachte Jimmy und suchte am Himmel nach einem fliegenden Plastikschwein (Foto: Munich Globe Bloggers/Tara Tulpe)

22 Grad. Sonne. Die Frisur hielt. Rom? Knapp daneben. London, Baby. My city darling no. 1. Weil London mich jedes Mal überraschte. Weil London immer noch swinging war. Weil keine andere Stadt meine Soul-Souvenirs so sorgsam aufbewahrte. Welcome to Jimmy’s private Travel Memory Museum. Außerdem hatte ich …

[weiter lesen]

Gin Diary – Episode 01

„Who's that girl?‟, fragte sich Jimmy Walker Jr. an seinem alten Lieblingsplatz und grübelte die Wolken vom Himmel (Foto: Munich Globe Bloggers/Tara Tulpe)

Jimmy’s Bar hatte schon Mittags geöffnet. „Jim Tonic?“ Ich nickte. Sure. Ich war mein eigener Barkeeper. Ein trauriger Gast in einer traurigen Bar. Jimmy Walker Jr. Thirtysomething. Und schon am Ende. Ein Cowboy, dem sie das Pferd unter dem Sattel weggeschossen hatten, und der das erst bemerkte, als seine Stiefel …

[weiter lesen]

Die Schwitzenden des Polarkreises (2)

Lappischer Zen: Power-Blockhütting, Extreme-Schwitzing & Snow-Peeling (Foto: VisitFinland)

Santa und Claus traten hinaus. Sie schwankten ein wenig und hielten sich aneinander fest. Immer noch fiel die Frostwatte in bierdeckelgroßen Flocken vom Himmel. Claus umarmte Matleena. Ihre Formen waren verschwommen. Santa umarmte Ruut. „Ruut, das ist Claus.“ Ruut nickte. Das Glöckchen an ihrem Hals bimmelte leise. „Claus arbeitet in der Stadt …

[weiter lesen]

Die Schwitzenden des Polarkreises (1)

Shine a Night: Licht-Installation von Tuuli Aurinko (Foto: Jani Kärppä/Visit Finland)

Santa hatte schon wieder einen neuen Aufguss gemacht. Claus fluchte stumm und stürzte hinaus. Vor der Hütte stand ein Schneemann mit weiblichen Proportionen. Claus umarmte die Schneefrau. „Ich liebe dich, Matleena!“ In der Ferne funkelten die Lichter Rovaniemis. Die Stadt lag knapp südlich des Polarkreises, aber noch im finnischen Lappland …

[weiter lesen]

Banana Bones und der Kristallweizenschädel (7)

Flüssige Fata Morgana: Das Meer in meinem Pool (Foto: Munich Globe Bloggers)

Banana Bones war am Ende Jordaniens angelangt. Fast das ganze Land hatte er durchquert. Immer auf der Suche nach formidablen Schauplätzen für seinen Hollywood-Kracher. Noch war der Inhalt ein großes Geheimnis, das ihm selbst verschleiert blieb. Aber er sah seinen Filmhelden Jordan Camel schon als Lego-Figur …

[weiter lesen]

Seite 5 von 7« Erste...34567