Leute neben der Spur (23)

The Day Santa went crazy: Mission completed. We wanted our red sofa to eject this guy up the chimney like one of these fucking Silvesterraketen. (Foto: Munich Globe Bloggers / The Little Museum of Dublin / Tara Tulpe)

Der dritte und letzte Teil unserer beinahe schmerzhaft intimen Selbstauskunft – hervorgelockt durch die vasilinesken, dabei bestechungsarmen und einzig der großen kosmischen Aufklärungsmaschine verpflichteten Fragen des weltweit anerkannten Ehrenfuzzis Santa – dringt tief ins Uhrwerk der Munich Globe Bloggers …

[weiter lesen]

Artwork Orange – Vier Dudes in Rotterdam (4)

Bolschiger Bastard von einem bezumnie Wohnbasar: Markthal Rotterdam (Foto: Munich Globe Bloggers)

„Chamacos, wo qualmt das Alpaka?“ Meine drei Co-Viajeros Zocco, Babuschka und Superpam saßen auf ihren Fietsen und waren scharf und bereit für ein bisschen gechilltes Citycruisen, was so was war die Tulpistan-Variante vom alten Easy Rider mit Peter Fonda und Dennis Hopper. Superpam aktivierte ihre …

[weiter lesen]

Artwork Orange – Vier Dudes in Rotterdam (3)

Rotterdam-King-Kong Bokito beteuert seine Unschuld: „Ich war's nicht. Fragt doch Gozilla!“. We know it: Häuser würfeln ist powerposh in Vangoghien – Kubushäuser (Foto: Munich Globe Bloggers)

Babuschkas Promillepegelanzeige silvesterte wie der alte Eildoktor. „Wir sollten mal tanken!“ Eine gute Idee zum richtigen Zeitpunkt. Wir flanierten gerade über Rotterdams Durstlöscherhighway Witte de Withstraat. Auf der anderen Seite stach uns De Witte Aap ins Auge. Und ins Ohr. Das Pub-Logo war so was wie ein weißer …

[weiter lesen]

Artwork Orange – Vier Dudes in Rotterdam (2)

We proudly present unser neues MGB-on-tour-Office: retroposh, neo-post-arty-farty mit viel, viel Bauhaus-Karma – Sonneveld Huis, Rotterdam (Foto: Munich Globe Bloggers)

Nach zwei weiteren horrorschaumäßigen Exposities in Het Nieuwe Instituut – eine über den Invloed der gekraakten Casas auf die moderne Architekterei und eine über das transsilvanische Archiv, wo es den bolschigen Pfannenstiel des alten Yetis on the rocks zu beglupschen gab – vamosierten wir uns zu zwei tschudessni …

[weiter lesen]

Artwork Orange – Vier Dudes in Rotterdam (1)

„Save My Screen!“ (SMS): reanimierter Oldschool-Prayer an St. Johnny Castaway, dem Schirmveck aller Office-Robinsons und Schreibtischpenner – Sleep Mode, Het Nieuwe Instituut, Rotterdam (Foto: Munich Globe Bloggers)

„Wo sumpft der Flamingo, Chillonauten?“ Da war ich, das heißt Waldemar, und meine drei Co-Dudes Zocco, Babuschka und Superpam, die so hieß, weil sie wirklich super Pams hatte, was so was wie Superkräfte waren. Wir tänzelten über die wie fietsigen Pflaster von Rotterdam und begrübelten was wir mit unserem …

[weiter lesen]