Lass stecken, Pythia!

Future appeared clear as a gin and tonic: Jimmy owns a B-licence in cactus-prophecy (Foto: Munich Globe Bloggers /Tara Tulpe)

A quick and dirty welcome to the infamous MGB-Travel-Orakel for 2018. Bissel spät, aber das Jahr hat noch Luft. Vielmehr Nebel. Wir kennen die Trends, weil wir auf trendy Methoden setzen: Kakteen sind die neuen Kristallkugeln. Laut einer gefühlten Statistik liegt ihre Wahrheitsquote bei 100 Prozent – sofern die …

[weiter lesen]

Future was late this Year

Still life with shark, boots and and a hat full of hope (Foto: Munich Globe Bloggers)

2017? For us it’s just another set of fucking Mondays. Yeah, folks. Sometimes we’ve gotta recall Old Rocky. Quengelmodus ad acta, Leute. Wir haben Pläne. Zehn trollwollharte Postmotherfakten zu dem, was kommt. 1. Jimmy. Der Duracellhase unter unseren Serien. And so fucking cliffhanger. We love him fast noch mehr wie ihr …

[weiter lesen]

A Late Summer’s Tale

The first Mondlandung according to our Chef: Tannenbaum statt Stars and Stripes (Foto: Munich Globe Bloggers)

„MGB-Chef im Glück: mein erster Weihnachtsbaum.‟ So ähnlich hätten wir Zonen-Gabi huldigend getitelt, hätte sich nicht der Chef eingeklinkt mit einem präsidentösen Veto, direkt aus dem unverdienten Lanzarote-Urlaub. „Aquarium-Matrosen! Badewannen-Haie! Geheimtintenfische!‟, verfluchte er uns via Skype …

[weiter lesen]

Barkness on the Edge of Town

A Farewell to Bones - Polly left our Beach († 2015) (Foto: Munich Grief Bloggers)

Als selbsternannte Erben Tintins mussten wir nicht lange überlegen: This dog makes the difference. Wir holten Polly sofort ins Team. Und auch noch ablösefrei. Zielstrebig und weitgehend unbestechlich schnupperte die Foxterrier-Lady fortan auf den Spuren ihres großen Idols Milou alias Struppi und brachte uns Top-Storys …

[weiter lesen]

Give us sun – we’ll give you fun

Dezenz ist der neue Glamour: Koloristischer Geniestreich in Resurrection-Beige (MGB-Logo: Max Lichtenberg)

Neulich haben wir sogar unseren 4. Geburtstag unkommentiert vorbeisnailen lassen, das Pop-up-Memo aus dem E-Kalender weggeklickt wie eine fucking Werbeunterbrechung. No need to mention the c-word. Das vom 75er Supertramp-Cover. We call it a längere Einatmungsphase. Danach sprudeln wir wieder aus allen Byte-Poren. Unser semi-außerirdischer Chef meinte, …

[weiter lesen]