Fish & Fritz – almost crisp Yorkshire Tales (6)

Elvis left the building, we leave for Helmsley

Can't bear it anymore? Walk the Cleveland Way! (Foto: Munich Globe Bloggers)

Can’t bear it anymore? Walk the Cleveland Way! (Foto: Munich Globe Bloggers)

(Hier geht’s zu Folge 1). We were sitting in the living room on the sofa, the wrong way round, looking out the window. It was quiet, and then in the car park across the road we saw Elvis … Den ganzen Song lang pendelt der Scheibenwischer mit Maxpower. Ich höre das bekannte „tock, tock, tock Marke Fritzga. „Glaube, es regnet nur bei dir. Ihr Tonfall ist very trocken. Ich wische mir dezent über die Augen. F* the fish! Stimmt. It was Beauty that killed the beast!, sagt jemand über den toten King Kong am Ende des Films. And it’s beauty, that kills me“, sage ich zu Fritzga und drücke die Repeat-Taste. A Century of Elvis. Belle & Sebastian. Ich sterbe gerne. Via Schönheit.

Von Whitby fahren wir nach Helmsley. Easy 50 K südwestwärts. Hinter Slights kommen wir auf diese lange und unheimlich gerade Landstraße, die mich an amerikanische Highways erinnert. Mitten durchs Moor. Neben dem fast schwarzen Asphalt feuerwerkt das Heidekraut eine Purpur-Orgie. Beinahe hätte ich wieder den Scheibenwischer aktiviert. Fritzga ist schneller. Wedelt mir ein Taschentuch herüber. Es geht runter und es geht wieder rauf. Aber immer gerade. Fritzga meint, die Straße war sicher in einem früheren Leben eine dieser Big-Ben-steifen Londoner Schlosswachen mit den Tower-hohen Plüsch-Helmen.

In Helmsley versuche ich meinen letzten Besuch aus dem trüben Gedächtnis-See zu angeln. Puh! Diese englischen Kleinstädte ähneln sich bis auf die Bierdeckel im Black Swan. Bin ich zu viel unterwegs? Oder ist mein Gedächtnis nur der falsche Lagerort für unspektakuläre Orte? Hmmm. Helmsley ist jedenfalls sehr schnucklig. Viele hübsche alte Steinhäuschen. Und Pubs zum nachhaltigen Versumpfen. Alle Nice-Small-Town-Ingredients vorhanden. Außerdem startet hier der Cleveland Way. Glaube, wird sind damals rüber bis zur Klosterruine Rievaulx Abbey. Hat Stil, das Ding. Verfall mit Würde. Hilft nix. Ich vermisse das Meer. The real one. Mit Möwen, Wind und ordentlich Salz in der Luft. Das Feversham Arms Hotel bemüht sich um Ersatz: Outdoor Hot Tub
, ein Holzbottich mit Blubber-Technik. Ganz nett. Genau wie die Stoff-Lämmchen, die man vor die Tür legen kann – Blitzableiter für ungewünschten Service. Wir entscheiden uns für das Meer im Glas. The sea is dry today.

Auf dem Weg nach Manchester taucht Elvis wieder auf. And if we go and look outside the door, Elvis’ll be standing there waiting to be let in. And then he wanders into the living room, maybe sits down on one of the chairs or even lies down on the floor. Der schottischen Akzent des Sängers haut mich um. Bigger than life. Beauty killed the beast – Belle & Sebastian killed me. Klingt wie der Anfang eines neuen Abenteuers.

(The End)

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>