Who the fuck is Nadi?

Unser Park wird alt

Oly-Park inside: MGB-Logo im sexy 70s-Look (Entwurf: Max Lichtenberg)

Oly-Park inside: MGB-Logo im sexy 70s-Look (Entwurf: Max Lichtenberg)

Spiridon Louis, Kolehmainen, El-Thouni, Kusoczinski, Nadi, Conolly … Einer dieser Namen genügt und schon hat der Oly-Gourmet Pipi in den Augen. Vor lauter Freude. Wir auch. Bei jedem diese Wegenamen denken wir an unsere Wiese, den Münchner Oly-Park. Quasi Pawlow. Im Oly-Park ist eben alles drin, was ein Daheimgebliebener neben der Spur braucht:

Bier: Bierstube, Das Schloss, München ’72 – heißt jetzt -> BOB im Park (Anm.der Red., 1.5.2015), Oly-Alm

Features zur leiblichen Ertüchtigung: (siehe -> Bier), Oly-Berg und -See, ZHS

Pläsier: Haserl-Watching, Touri-Spotting, Theatroning

Retro: Farbleitsystem in Oly-Dorf, München ’72 – heißt jetzt -> BOB im Park (Anm.der Red., 1.5.2015), Ticket-Häuschen am Oly-Stadion

Spaciges: Nadisee, Oly-Dorf, Totbahnhof Olympiastadion, Väterchen Timofej

Zur Zeit wird unsere Wiese 40 zusammen mit den Olympischen Spielen 1972. Wir feiern mit – als bekennende Event-Abstinenzler ganz leise, almost andächtig. Unsere Foto-Parade zeigt vor allem die stillen Örtchen unserer Wiese. Quasi Backstage.

Wir wünschen eine olympische Gaudi!

Die Munich Globe Bloggers

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.