Tamtam bei den Comicanern (5)

Die neun Kristallkugeln

Belgien_DSC_0861_rem_sm2

Familienalbum: Polly und ihr Cousin Struppi (links) plaudern über alte Zeiten (Foto: Munich Globe Bloggers)

(Hier geht’s zu Folge 4). Nett, dieses Comic-Museum. Mit der Rakete in der Lobby wären Polly und ich gerne zum Mond geflogen. Nur kurz hoch. Polly auf ein Häufchen, ich auf ein Bierchen. Ausblick genießen. Foto. Zurück zur Erde. Notfalls würden wir das Bier auch mitbringen. Polly natürlich Red Dog, ich … ähmmm … nein, keine Werbung hier.

Das Atomium hat mich schon als Gartenzwerg fasziniert. So schön außerirdisch, ufoistisch. Und ein irrer Brummer, wenn man direkt darunter steht. Der ganze abschüssige Weg von den Ausstellungshallen der Expo ’58 zu diesem überdimensionalen Boden-Lüster hat Format. Bildunterschrift: König Tamtam I. und Prinzessin Polly die Wollige schreiten zu ihrem Palast der neun Kristallkugeln. Kein Zutritt für Polly. Auch nicht nebenan in Mini-Europe. Old Europe im Yankee-Fast-Forward. Alle Postkartenmotive im Bonsai-Format 1:25. Sogar das irische Kloster Glendalough haben sie nachgebaut. Vielleicht sollte ich Polly in einen Raumanzug stecken wie Struppi in Schritte auf dem Mond. Ich geb mir die Kugeln. Polly wartet brav. Mini-Europe schau ich mir von oben an. Mit bloßem Augen erkenne ich nur den Eiffelturm. Und das Taj Mahal. Beim Blick durch das Teleobjektiv verwandelt es sich in die Basilika Sacré-Cœur de Montmartre. Innen ist das Atomium noch spaciger als außen. Könnte von Ken Adam sein. Sollten Polly und ich mal zu Geld kommen, mieten wir uns das Ding für eine coole Sause.

Abstecher zur belgischen Küste und nach Holland. In der Mini-Stadt Sluis trifft Polly ihren Comic-Cousin Struppi. Die beiden haben sich viel zu erzählen. Ich geh solange ein Bier zwitschern. Auf dem Dach gegenüber sitzt ein Storchenpaar. Gemütlich da oben. Und ‘ne irre Aussicht. Kann mir denken, was die klappern. Er: „Wie war ich?“ Sie: „Fast so gut wie der flotte Kranich gestern in der Ade-Bar.“ Als seriöser Reporter sollte ich natürlich solides Material aus dem Nest liefern. Kalif Storch reloaded. Ob der olle Mutabor-Trick nur mit Schnupftabak geht oder auch mit Geuze und Pommes? Noch mehr lockt mich jetzt allerdings mein rotes Sofa. Polly, wir fahren nach Hause!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>