Shannon Summer. Making-of

Die Hausboot-Crew im Interview - ohne Enten

Irland_DSC_2289_rem_painted02_sm2

Volle Breitseite: Beim Interna-Ausplaudern und Gedanken-Exhibitionismus ist die Molly-Malone-Crew noch ungeschminkter als das Gesichtsbuch (Foto: Munich Globe Bloggers)

(Hier geht’s zum Logbuch, Folge 1). MGB-Inside-Reporter Tamtam im Gespräch mit der Molly Malone Crew: Chief Chibuku (Captain), Brezner (Seichtmatrose & Unpaid Intern) und Superpam (Schwimmwesten- und Schleusen-Model).

 

Tamtam: Wieso Hausboot? Für mich klingt das nach Schrebergarteln auf dem Wasser.

Brezner: Smartes Bürschchen. 100 Punkte. Yep. Das isses. Rumgurken, welterfahren dreinsehen und abends ‘ne Batterie Amstel köpfen. Wie zu Hause im Garten. Aber jeden Tag ‘ne neue Tapete.
Chibuku: Kleine Anekdote: Früher dachte ich immer, es heiße Strebergarten. Quasi was für Gartenstreber …
Brezner & Pam (signalisieren Auszeit): Déjà-vu. Déjà-vu.
Chibuku: Fuck you, Crew!

Tamtam: Im Logbuch kommt eure Tour daher wie ein fucking Adventure. Mit Aborigine-Begegnungen, Havarie und Ösis versenken. Da haben die Jungs von der Post-Production ganz schön dran gedreht, oder?

Pam: Nö. War so was von einem fiesen Abenteuer. Bier, Jungs und … ähhh … Bier.
Brezner: Die Ösis haben wir wirklich versenkt. Mental-Torpedos. Psycho-Boarding. Over-Ducking …

Tamtam: Und davon gehen die unter?

Chibuku: Na klar, Ösis halt.
Brezner: Chef, du bist doch selber Ösi.
Chibuku: Nö, nur im Sternzeichen.
Pam: Aszendent Ossi.
Chibuku: Nix da. Aszendent Schotte. Deshalb habe ich so gespart bei der intellektuellen Ausstattung meiner Crew. Ein Schwimmwesten-Model und ein Jedi-Ritter-Student, der nach zwei Semestern abgebrochen hat …
Pam & Brezner (winken mit jeweils zwei Mittelfingern).

Tamtam: Wären die Ösis nicht aufgetaucht, hättet ihr euch gegenseitig versenkt.

Pam: Nee, wir hatten doch Schwimmwesten an.
Chibuku: Wenn die Crew gemeutert hat, habe ich sie mit einem Judowurf aufs Kreuz gelegt und anschließend in den Schwitzkasten genommen. Dann war’s wieder gut für ‘ne Weile.
Brezner & Pam (verdrehen die Augen): Der Schwitzkasten ist die Sauna des kleinen Mannes!

Tamtam: Noch ‘ne schmierige Frage. Wie war’s mit Sex an Bord?

Chibuku: Ganz einfach. Immer einer von uns hatte unten ‘ne Packung Sex, die anderen beiden waren an Deck und schoben Wache.

Tamtam: Aber hallo die Enten!

Pam: Es gibt nichts Schärferes, als unter der Dusche zu stehen und dabei ‘n Sixpack Amstel zu schlürfen.

Tamtam: Das nennt ihr Sex?

Chibuku: Yep. Mehr konnte ich aus der Crew nicht herausholen.

(Hier geht’s zu den Deleted Scenes)

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>