Reiseziel Airport

Philosophische Lektionen aus der Abflughalle

Hör- und Sehsaal für außerirdische Studenten der Humanologie: der Flughafen (Cover: Fischer Verlag)

Hör- und Sehsaal für außerirdische Studenten der Humanologie: der Flughafen (Cover: Fischer Verlag)

„Würde man gebeten, einen Marsianer an nur einen einzigen Ort zu bringen, an dem sich exemplarisch die Vielfalt der unserer Zivilisation prägenden Themen ausmachen ließe – von unserem Glauben an den technischen Fortschritt bis zur Zerstörung der Natur, von globaler Vernetzung bis zur Romantisierung des Reisens -, dann müsste man ihm wohl die Ankunfts- und Abflughallen eines Flughafens zeigen.“

Der Philosoph Alain de Botton erhält ein ungewöhnliches Angebot. Die Betreiberfirma des Flughafens London Heathrow lädt ihn ein, eine Woche im Terminal 5 zu leben und darüber ein Buch zu schreiben. Für de Botton erfüllt sich ein geheimer Wunsch. Er träume oft, schreibt er zu Beginn, sein Flieger verspäte sich und er müsse mehr Zeit am Flughafen verbringen.

Im Terminal 5 hat de Botton überall freien Zugang.  Er beobachtet Abschiedsdramen und Wiedersehensfreuden. Er spricht mit Airport-Priests, einer Prostituierten, einer Köchin und dem Vorstandschef der British Airways. Begleitet wird de Botton vom Fotografen Richard Baker mit einem Blick für Momente, die es nur an einem solchen Ort gibt.

Alain de Botton: Airport. Eine Woche in Heathrow, 2011, Fischer Taschenbuch Verlag; Originaltitel: A week at the Airport. A Heathrow Diary, Profile Books, 2009.

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.